Praxistipps Baufinanzierung (1)

Grundsächliche Überlegungen zu der Zinsentwicklung von Baufinanzierungskrediten nach der jüngsten Leitzinssenkung hatte ich bereits angestellt. Es ist für jeden Finanzierungsinteressenten wichtig, tagesaktuelle Daten zur Verfügung zu haben. In diesem Zusammenhang möchte ich auf den Zusatz-Service verweisen, den www.vergleich.de  bietet und den ich bei den Checklisten & Praxistipps zur Baufinanzierung eingebunden habe.

Es ist natürlich wichtig, dass diese Zinssätze nur zur groben Orientierung dienen können und auch nicht als sogenannte Schaufensterkonditionen (miss-)verstanden werden dürfen. Sinnvoll ist es deshalb, mit diesen Grundkenntnissen ausgestattet – am besten über eine Finanzierungsplattform und/oder die Hausbank -  prüfen zu lassen, ob und inwieweit ihr persönlicher Finanzierungswunsch, ihre Bonität, ihr Eigenkapital, ihre Kreditwürdigkeit nach der Wohnimmobilienkreditrichtlinie und die Objektsicherheit (Beleihungsauslauf und Beleihungsgrenze) mit den aktuell günstigsten Konditionen verschiedener Anbieter kompatibel und realisierbar ist.

4 Kommentare

  1. Oder jetzt wo es noch günstiger ist. Angeblich soll das ja länger so bleiben. Vielleicht gibt es irgendwann auch Zinsen zurück wenn jemand einen Kredit aufnimmt. Vorstellbar ist sowas sicherlich irgendwann.

  2. Aktuell sicherlich für viele die beste Möglichkeiten, um eine Baufinanzierung vorzunehmen, denn wie lange die Zinsen tatsächlich so niedrig bleibt, ist und wird man nicht absehen können. Ich bin sehr gespannt, wie das ganze in den nächsten Monaten aussehen wird.

  3. Knut Jassen

    Wie lange wird die Niedrigzinsphase noch andauern und welche Auswirkungen hat das für den Immobilienmarkt?

    • admin

      Nach den jüngsten Äußerungen der EZB ist überhaupt nicht abzusehen, wann sich die Zinssituation ändert. Derzeit ist eher noch mit weiteren Zinssenkungen zu rechnen. Damit scheinen auch die Baufinanzierungszinsen auf heutigem Niveau fast dauerhaft festgeschrieben und sind damit für den Immobilienmarkt eine wichtige Stütze. Die Immobilienpreise werden insbesondere in Ballungsgebieten weiter ansteigen, der Erschwinglichkeitsindex wird sich dennoch bei moderat bis angemessen steigenden Lohnabschlüssen weiter verbessern.

Hinterlasse einen Kommentar zu Björn Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>